romantischer Ausklang

Mit der Lesung am 27.11. in Schillers Gartenhaus klingt für uns das Romantikjahr von JenaKultur auch langsam aus. Passend dazu das Motto des Abends: „Rien ne va plus – Nichts geht mehr“.

„Abschied ist ein solch bittersüßer Schmerz.“ Wer könnte das besser beurteilen als Hamlet. War seine Geliebte nicht sogar schöner im Tod? Doch darf man es sich auf dieser tiefschwarzen Ledercouch nicht zu gemütlich machen. Sonst stellt man sich die Frage, wie man wohl träumen könnte im ewigen Schlaf. Denn schließlich ist das Leben selbst ein Traum, grenzenlos scheint der Horizont und jeder neue Morgen birgt einen Hoffnungsschimmer.

Dabei habt ihr auch noch einmal die Gelegenheit unsere Anthologie und unsere beiden Hörbücher käuflich zu erwerben – nicht entgehen lassen!

Der Eintritt ist frei!
Beginn: 20 Uhr

riennevaplus

Eckdaten:
27.11.15 – 20 Uhr – „Rien ne va plus – Nichts geht mehr“ – eine Lesung im Rahmen von „Jena 2015. Romantik. Licht. Unendlichkeit.“ – Schillers Gartenhaus – Schillergäßchen 2 – Jena
facebook-event

wir kommen…

…ins Paradies 😉 Beim Novalisfest von Jenakultur.
Heute Abend 22.30 an der alten (Licht-)Kegelbahn.

11312619_845140968867752_6071609484997355278_o

(Bild: jenakultur)

Lichtkegel zum Romantikjahr

Am 22.05. um 20 Uhr lesen wir im Romantikerhaus (Unter Mark 12a, Jena) – die erste von vier Lesungen die wir im Rahmen des Romantikjahres 2015 für euch vorbereitet haben. Der Eintritt ist frei.

Mehr Infos gibt es hier: Jena 2015. Romantik. Licht. Unendlichkeit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA